Energetik aus der Küchenmaschine
avatar

thermomixEs gibt ja Dinge, die gibt es gar nicht. Kann es gar nicht geben. Da erzählt mir ein Bekannter, dass er sein Trinkwasser energetisiere, indem er es eine Minute lang bei mehr als 10.000 Umdrehungen/Minute quirle. Hallo, geht’s noch?
Da ich das gleiche Maschinchen habe, konnte ich den Versuch nachvollziehen: Zwei Gläser, eines mit Leitungswasser füllen, das andere mit gequirltem Leitungswasser. Dann der Geschmackstest. Oha, gequirltes Wasser schmeckt anders, irgendwie weicher. Auf jeden Fall besser.

Der Unterschied zwischen normalem Trinkwasser und solchem, das bei 6.000 rpm gequirlt wurde, ist übrigens kaum wahrnehmbar. Jetzt brauche ich jemanden, der so ein Smoothiemaschinchen hat, das 30.000 und mehr Umdrehungen in der Minute schafft, um auszuprobieren, ob mehr rpm auch mehr Geschmack und Energie gibt.
Natürlich gibt es auch spezielle Geräte, die aber an die 2.000 € kosten und so meine Bereitschaft, Wasser zu energetisieren, stark eingrenzen. Vielleicht gönne ich mir aber für meine neue Küche (irgendwann… :roll:) einen Verwirbler am Wasserhahn.

Durch meine Expermente hatte ich gerade so schön viel verwirbeltes Wasser, dass ich daraus ein Steinewasser ansetzte. Phänomenal: Das schmeckte einfach genial und die Steine sahen danach wunder-wunderschön aus. Ich quirle also inzwischen häufiger mal unser Wasser…