Seminare

stockrosen Reiki kann nicht einfach erlernt werden, sondern wird in sogenannten Einweihungen weiter gegeben. Diese öffnen den Kanal für die universelle Lebensenergie.
Die Einweihungen — vier im Ersten Reikigrad — sind in eingebettet in ein Reikiseminar, das notwendiges Wissen vermittelt und ausreichend Raum für praktische Übungen und Gespräche bietet.

Ein Seminar zu den Graden I und II umfasst jeweils etwa 12-14 Stunden und findet in der Regel an einem Wochenende statt. Diese Zeiten umfassen jeweils Teepausen und ggf. die Mittagspause.

Du bekommst von mir:

  • Vorabsprachen per Email und/oder Telefon und natürlich auch persönlich
  • ein Seminar mit maximal vier TeilnehmerInnen
  • eine sehr ausführliche Reikimappe, die selbsterklärend ist — du kannst also die Seminarinhalte später in Ruhe nachvollziehen
  • eine Urkunde über den erworbenen Reikigrad
  • ein Nachtreffen 3-6 Wochen nach dem Seminar
  • Nachbetreuung — frage mich, bis du keine Fragen mehr hast!

Solltest du nicht zu mir kommen können (mein Seminarraum ist leider weder rollstuhlgerecht noch hundehaarfrei), sind sowohl Behandlungen als auch Seminare auch bei dir zu Hause möglich. Für Termine bei dir rechne ich keine Fahrtkosten an, wenn du innerhalb von 25 Straßenkilometer um Plön wohnst: Für jeden darüber hinausgehenden Kilometer berechne ich 30 ct. Du musst im Prinzip nur dafür sorgen, dass wir ungestört sind — den Rest mache ich: Ich bringe alle benötigten Gegenstände mit, gegebenenfalls auch einschließlich einer Reikiliege.

Inhalte des Seminars zum ersten Grad

Voraussetzungen: keine.

  • Geschichte Reikis
  • Grundsätzliches zum Thema Heilung
  • Eigenbehandlung
  • Behandlung anderer
  • ggf. Gruppenbehandlung
  • Grundsätzliches zu Aura & Chakren
  • Usui Lebensregeln
  • Meditationsübungen (Gassho)
  • ethische und rechtliche Fragen
  • viel Gelegenheit zum Üben
  • 4 Einweihungen
  • Kosten: 130 €

Inhalte des Seminars zum zweiten Grad

Voraussetzung für die Teilnahme ist Usui Reiki I.

  • Die drei Symbole zur Kraftverstärkung, Harmonie und Fernwirkung
  • Gelegenheit, die Symbole zeichnen zu üben
  • Anwendungsmöglichkeiten
  • Arbeit mit Affirmationen
  • Ethische Fragen zum zweiten Grad
  • Ausführliche rechtliche Hinweise zur gewerblichen Nutzung von Reiki
  • 3 Einweihungen
  • Kosten: 180 €

Seminar zum Meister- / Lehrergrad

Voraussetzung für die Teilnahme ist Usui Reiki II.

Ich unterrichte meist beide Grade in einem Schwung. Die Ausbildung ist individuell und richtet sich nach deinem Vorwissen und Interessen. Das Seminar selbst umfasst mehrere Tage und wird durch Nachtreffen und Email- sowie Telefonkontakt ergänzt. Eine Hospitation bei einem Grad-I-Seminar ist grundsätzlich möglich.

Auf Anfrage.


Wie ich unterrichte

zimmer Reikiseminare sind sehr verschieden. Ob meine zu dir passen, kannst du vorab herausfinden, indem du dich zu einem unverbindlichen Vorgespräch anmeldest. Und hier kannst du schon einmal lesen, was mir in den Seminaren und Workshops wichtig ist.

Mit Reiki öffnen wir uns und daher finde ich eine persönliche Atmosphäre wichtig. Ganz bewusst unterrichte ich also nicht in einem Seminarzentrum o.Ä., sondern habe einen Seminarraum in meiner Privatwohnung. Es gibt immer Tee, Wasser und Kekse und genügend Zeit, Fragen zu stellen und Dinge auszuprobieren.
Theorie kann man mit Hilfe eines Buchs auch alleine lernen. Im Seminar — und natürlich noch viel mehr in den Workshops — steht das Ausprobieren, Selbermachen, Üben im Vordergrund. Damit du keine Sorgen zu haben brauchst, ein wichtiges Fitzelchen Theorie zu verpassen, gibt es stets ein ausformuliertes Skript, sodass du alles zu Hause in Ruhe nachvollziehen kannst. Und selbstverständlich stehe ich auch nach dem Seminar für Fragen  zur Verfügung.

Bei Reiki kann man nicht durchfallen. Die Energie bekommt man in den Einweihungen übertragen (Und das klappt!) und sie fließt auch ohne theoretisches Wissen oder Training. Man kann also gar nicht zu unbegabt für Reiki sein. Reiki fließt einfach.
Wissen und Übung lassen dich besser verstehen, was passiert und schulen deine Wahrnehmung. Aber auch ohne sie würde Reiki fließen. Ideale Lernbedingungen also ohne Stress. Und: Nein, es gibt keine Prüfungen in Reiki! 🙂

Ich unterrichte inzwischen nur noch in Ausnahmefällen im Einzelseminar, da die Arbeit aneinander und miteinander zum didaktischen Konzept gehört. Gern kannst du mir einen Termin vorschlagen – ich bewerbe ihn dann und sofern sich eine zweite Person meldet, geht es los.

Eine gute Lehrerin hat eine Menge zu sagen und zu zeigen. Aber eigentlich ist es eher ihrer Aufgabe, die Lernenden anzustupsen, damit diese selbst Entdeckungen machen. Dabei können sich auch mal die Rollen vertauschen und es lernt die Lehrerin.

Überall begegnen wir Dogmen und Glaubensätzen. Mir ist es wichtig, meinen SchülerInnen die herrliche Offenheit zu zeigen, die Reiki hat. Es geht darum, die eigene Intuition, Wahrnehmung und Kreativität zu entwickeln, nicht darum, feste Regeln zu befolgen oder an Reikidogmen zu glauben.

Ich würde mich freuen, dich auf deiner persönlichen Entdeckungsreise ein Stück begleiten zu dürfen.