Endlich!
avatar

Mitte Januar hatte ich den letzten Beitrag geschrieben. Das fühlte sich so weit gut an. Im Februar dann entdeckte ich gravierende Formatfehler im Ebook. Sah das doof aus! Und so richtig übersichtlich war das auch nicht gerade. Ich habe bis jetzt gebraucht, die Fehler zu beheben. Zunächst und sehr aufwändig beim bisherigen Anbieter. Immer wieder neu. Viele Stunden Arbeit habe ich investiert und es kam nichts dabei heraus. Ich fühlte mich wie eine Betatesterin einer neuen Software. Immerhin habe ich viele interessante Bugs gefunden.

Irgendwann habe ich mich dann schweren Herzens entschlossen, mich von dem Anbieter zu trennen. Jetzt ist mein Buch über XinXii wieder in allen üblichen Shops erhältlich: reikistartup.de  Inhaltlich ist das Buch bis auf das Ausmerzen kleinerer Fehler gleich geblieben.

Nun gibt es jedoch Menschen, die Geld für mein hundsmiserabel formatiertes Ebook ausgegeben haben. Ich weiß nicht, wer diese sind und kann mich also nicht bei ihnen melden. Alle, die mir einen Nachweis schicken (Rechnung, Bestellbestätigung…) bekommen von mir das Buch in dem Format zugesandt, das sie gekauft hatten: moin@steinkraut.de

Und nun? Ich bin jetzt endlich! wieder frei, mich anderen Dingen zu widmen als technischen Problemen. Bin gespannt, was mir da so einfällt.

Mein Buch ist ein Bestseller. Oder fast…
avatar

cover3d-kleinKurz vor Weihnachten ist Reiki Startup! als Taschenbuch erschienen und jetzt auch als Ebook. Die Ebooks gibt es noch ganz kurz kostenlos, danach werden sie 8,99€ kosten.

Auf Amazon ist das Taschenbuch derzeit auf Platz 28 der Bücher in der Kategorie Existenzgründung und das Ebook sogar auf Platz 1 der Wirtschaftskindles. Ich bin also eine Nr.1-Bestseller-Autorin. Das darf sich dann auch mal für einen Moment cool anführen. Keine Angst, es steigt mir schon nicht zu Kopfe, denn ich weiß, dass sich das schnell ändeen wird, sobald auch das Ebook etwas kostet.

Das Schreiben hat sich länger hingezogen, als ich geplant hatte und war zudem anstrengender. Ich freue mich, jetzt wieder mehr Zeit zu haben und mich meinem Bücherstapel widmen zu können. Romane! Herrlich!

www.reikistartup.de

 

Lesenswertes zu den Zwischentagen 2013
avatar

Marianne Williamson: Ein Kurs im Abnehmen: 21 spirituelle Lektionen zur Lösung aller Gewichtsprobleme. Dieses Buch fiel mir in einer Flughafenbuchhandlung in die Hände. Ich lachte laut los, kaufte es spontan und freute mich auf Satire. Ich dachte, ich hätte eine flotte Veräppelung von Ein Kurs in Wundern gefunden. Ich saß also ziemlich verblüfft im Flieger und las plötzlich ein Diätbuch. Hatte ja nix anderes… So ein Diätbuch hatte ich noch nie gesehen. Es standen keine Rezepte drin und es gab keine Verbote. Es enthält inspirierende Übungen, die die Einstellung zum Essen betreffen und nicht die Nährstoffmengen.

Wer sich übrigens für den Kurs im Wundern interessiert und Englisch kann, kann sich über 50 Euro sparen, indem er auf das Ebook ausweicht. The Course in Miracles ist zur Benutzung frei, nur die deutsche Übersetzung ist so teuer.

Ruediger Dahlke: Essens-Glück – Ernährung von der körperlichen bis zu spirituellen Dimension. Hier nun geht es um Nährstoffmengen. Dahlke führt überzeugend aus, warum eine ausgewogene Vollwertkost der Natur des Menschen entspricht und seiner spirituellen Entwicklung Vorschub leistet. Die Überzeugungskraft seiner Argumentation nimmt natürlich ab, wenn man weiß, dass schon drei Jahre später sein Buch Peace Food erschien, das rein vegane Kost propagiert. 😕 Dennoch habe ich dieses mit Gewinn gelesen.

 

 

Ruediger Dahlke: Mein Idealgewicht: Selbsthilfeprogramm zum gewünschten Gewicht.

Von Dahlke stammt auch diese CD mit Meditationen zum Abnehmen. Ich mag die Wortspielereien und die grammatisch falsch verschlungenen Sätze.

 

 

Doreen Virtue: Das hungrige Herz: Spirituelle Hilfe für Ihre Ernährungsprobleme. Virtue schreibt hier über Menschen, die in der Jojo-Falle stecken und stets wieder das zunehmen, was sie abgenommen haben. Aber die Ursachen dafür sind genau das, was man als emotionales Essen bezeichnet und daher kann man über das Jojo getrost weglesen, falls man sich in dem Buch wiedererkennt, ohne größeren Gewichtsschwankungen unterlegen zu sein.

 

 

Tanja Aeckersberg: Gedankendiät – Schlank und gesund durch die Kraft des Geistes. Was ich von diesem Buch halten soll, weiß ich immer noch nicht recht. Die Aufmachung ist nicht wirklich professionell, der Text kommt recht simpel daher – und dann entdecke ich doch wieder ein wertvolles Rosinchen darin. Ich werde wohl noch mal meine Nase hineinstecken.

 

Bittersüße Schokolade.In diesem Film können die Emotionen der Köchin die Energie der Speisen so beeinflussen, dass eine ganze Hochzeitsgesellschaft in Tränen ausbricht. Märchenhaft und beeindruckend. Und wann sieht man schon mal einen mexikanischen Spielfilm?
Ich hatte ihn im Kino gesehen – den Rezensionen nach ist die Bildqualität so schlecht, dass du vielleicht doch lieber lesen solltest?  Buch

 

Robert Betz: Runter von den Pfunden.Vortrag zum Thema Pfundig! Pfundig! Da Robert Betz seine CDs stets zum Kopieren freigibt, kannst du gern eine Kopie von mir haben. Geschenkt natürlich. Und wenn du magst, kannst du dazu noch die CD bekommen, die der aktuellen Für Sie beiliegt, mit einem Vortrag und einer Meditation von Betz zum Jahresbeginn.

E² – Ob wohl meine Gedanken meine Welt verändern?
avatar

Pam Grout: E² – Wie Ihre Gedanken die Welt verändern. Neun Beweise zum Selbsttesten. Ein dickes Buch über Lichtspiele! Hey! Die Ausgangsthese des Buches finde ich gegeben: Ich habe theoretisch annerkannt, dass Bewusstsein Materie erschafft. Ich habe The Secret gelesen und auch Bestellungen beim Universum. Ich weiß das alles.

Aber das blieb immer alles ziemlich unbefriedigend. Okay, so soll es also funktionieren. Kann ich nicht. Geht doch gar nicht. Was soll ich mit so vielen Parkplätzen?

Hier ist also ein Buch, in dem neun spirituelle Gesetzmäßigkeiten auf den Prüfstand gestellt werden. Die Autorin will nicht, dass ich ihr einfach glaube, sie möchte, dass ich ausprobiere. Und dann hoffentlich für gut befinde. Das kommt doch meiner Forscherseele sehr entgegen. Also losgelegt:

Als Zeichen dafür, dass es eine Kraft gibt, die auf meine Gedanken hört, mich versteht und für mich sorgt, erbitte ich – das ist das erste Experiment – ein Geschenk. Es möge mir bis Mittwoch 7:30 Uhr gegeben werden und muss etwas sein, von dem ich bis jetzt noch nichts ahne. (Meine Tochter arbeitet derzeit in einem Teeladen und wir haben gestern über einen bestimmten Tee gesprochen. Wenn sie mir davon morgen eine Probe mitbringt, zählt das nicht.)

Und jetzt bin ich tatsächlich gespannt, was ich denn bekommen werde…

Klaus Mirtitsch: Reiki: Edelstein-Anwendungs-Praxis
avatar

Klaus Mirtitsch: Reiki – Edelstein-Anwendungs-Praxis. Auf der Suche nach Literatur sollte man sich nicht immer nur an Buchhandlungen oder Onlinehändler wenden. Manchmal ist ein Blick ins eigene Bücherregal sehr hilfreich. Dort fand ich gestern dieses Buch und erinnerte mich dran, dass ich es mal ganz toll fand. Irgendwie ist es mir hinter die anderen gerutscht. So ein schmales Bändchen (113 Seiten nur) trägt ja auch nicht weiter auf.

Dennoch ein sehr inspirierendes Buch mit vielen Anwendungsbeispielen: Reinigen, Aufladen, Programmieren, Auflegen, Chakrenauflagen, Talismane, Essenzen, Phantasiereisen… Und tatsächlich ein umfangreiches Kapitel zu Crystal Grids! Wusste ich doch, dass ich da noch etwas gelesen hatte!!

Je nachdem, ob eine Person in dem Grid sitzt, unterscheidet Mirtitsch zwischen Edelstein-Mandalas und Edelstein-Energiegittern. Er bietet genaue Anleitungen mit Foto oder Zeichnung für sehr unterschiedliche Zwecke: verschiedene Meditationen und Behandlungen. Allerdings nennt auch er nicht die Fernheilung als eine Einsatzmöglichkeit.

So, ich habe auch auf meiner Festplatte etwas gefunden, das ich längst vergessen hatte. Ich geh jetzt lesen…

Enzyklopädie der Steinheilkunde
avatar

Werner Kühni und Walter von Holst: Enzyklopädie der Steinheilkunde.Das ist wirklich eine Enzyklopädie, die ihren Namen wert ist! Ein umfassendes Verzeichnis von Steinen, ihrer Mineralogie und Anwendungsmöglichkeiten. Und das ist noch nicht einmal alles: Die ersten 170 Seiten bieten eine Einführung in die Steinheilkunde, die allein schon das Buch lesenswert macht.

Mein wirklich meist genutztes Steinebuch überhaupt. Pass auf, dass du eine Auflage ab 2009 bekommst, denn dann wurde das Buch so grundlegend überarbeitet und um neue Steine ergänzt, dass ich es mir ein zweites Mal kaufte. Nö, die alte gebe ich nicht ab – die verleihe ich höchstens ab und zu. 😀

Doreen Virtue: Kristalltherapie
avatar

Kristall-Therapie: Wie Sie Ihr Leben mit der Energie der Kristalle heilen Dieses Buch ist eigentlich eher kein Buchtipp, sondern ein Musst-du-nicht-kaufen-Tipp. Nicht, dass es schlecht wäre. Aber dennoch…

Wenn ich mir ein Buch von Doreen Virtue kaufe, bin ich mir durchaus im Klaren, dass es nicht engelfrei sein wird. 😉 Aber für ein Buch über Kristalle war mir der Engelanteil zu hoch. Hätte die Rückseite vor dem Kauf lesen sollen: „Der Einsatz von Kristallen in der Engel-Therapie“. Das passt weitaus besser als „Kristall-Therapie“.

Das Kapitel, das mich interessiert hatte, war das zu den Kristallgittern. Und das kam mir merkwürdig bekannt vor. Dauerte eine ganze Weile, bis mir aufging, dass ich es vor kurzem erst auf englisch gelesen hatte. Für lau: Nine steps to setting a grid. Die Autorin ist Judith Lukomski, die gemeinsam mit Virtue das Buch geschrieben hat. Dieses pdf entspricht dem Kapitel über Crystal Grids. Und es kostet eben nicht 8,95 €.

Schöne Vorlagen sind in dem Buch, die man mit und ohne Engel nutzen kann. Leider fehlen Abbildungen, die es erleichtert hätten, die Anleitungen ohne weiteres zu verstehen. „Ordnen Sie die Steine in drei miteinander verbundenen Kreisen an“ sagt nichts aus, ob die Steine sich schneiden oder vielleicht doch nur berühren sollen. Alle drei miteinander verbinden oder als Kette hübsch der Reihe nach? Also ist das Buch etwas für Leute, die Freude daran haben, selbst auszuprobieren.

Hibiscus Moon
avatar

Hibiscus Moon: Crystal Grids: How and Why They Work Das ist ein spannendes Buch über Kristallgitter. Ich arbeite schon eine Weile mit Grids und bin immer wieder fasziniert, welche Kraft von ihnen ausgehen kann. In Deutschland scheint es noch nicht weit verbreitet zu sein, mit Kristallgittern zu arbeiten – zumindest ist die Literaturlage schlecht. Daher hier ein Buchtipp zu einer amerikanischen Autorin. Es ist ein kleines Büchlein mit nahezu ärgerlich vielen leeren Seiten, aber es steht tatsächlich alles drin, was man wissen muss, um gleich loslegen zu können.
Im Buch findest du, was Gitter sind, wie und warum sie funktionieren, wie du selbst welche aufsetzen kannst. Alles ist sehr praxisnah und verständlich geschrieben. Hibiscus Moon bietet auch Online-Kurse zur Steinheilkunde an, die ich jedoch abschreckend teuer finde. Schade eigentlich, denn irgendwie hätte ich Lust dazu.

Kalligrafiepinsel für unterwegs
avatar

Am letzten Wochenende besuchte ich den Symboleworkshop von Fokke Brink. (Im Reikitreff des RVD habe ich einen Bericht dazu geschrieben.)  Die Symbole sehen wirklich besser aus, wenn sie mit einem richtigen Kalligrafiepinsel geschrieben werden. Nun gibt es dafür durchaus Einsteigersets zu kaufen, aber mich schreckte zum einen  Herstellen der Tinte (Ich meditiere lieber auf andere Weise) und generell der potenzielle Schweinkram mit Tintenbehältnis und Pinsel.

Für eine kleine Kalligrafie zwischendurch sah ich Fokke einen Pinselstift benutzen und war begeistert. Damit zu Schmieren bedarf wahrscheinlich schon eines gewissen Talents – so kann ich mich ganz dem Zeichnen zuwenden, ohne Gedankenkapazität auf das Drumherum aufwenden zu müssen. Ja, ich weiß, echte Kalligrafie sieht anders aus. Macht nix, ich find‘ den Stift trotzdem toll. Die Patronen gibt es sogar in vielen unterschiedlichen Tintenfarben. Falls mir mal Rot zumute sein sollte…

Bodo Baginski und Shalila Sharamon: Reiki — Universale Lebensenergie
avatar


In der neuesten Ausgabe des Reiki-Magazins steht ein Nachruf auf Bodo Baginski. Diese Nachricht hat mich seltsam betroffen gemacht. Das Buch Reiki — Universale Lebensenergie, das er zusammen mit Shalila Sharamon geschrieben hatte,eines meiner ersten Reikibücher und ein unbedingter Tipp meiner Lehrerin. Ich war ziemlich verblüfft über diese Empfehlung, als ich das Buch dann in Händen hielt. Lila Schrift? Eine Zeichenvorlage für ein „Bitte nicht stören“-Schild, das man an die Türklinke hängen sollte?! Mir kam das alles sehr obskur vor und ich habe erst viel später verstanden, wie viel dieses Buch den Reikigenerationen vor mir bedeutete. 1985 bekamen viele Reikischüler immer noch keine Mappen mit auf den Weg und sie wurden vielfach nachdrücklich davor gewarnt, überhaupt etwas zum Thema zu lesen. Baginskis/Sharamons Buch war der erste deutschsprachige Bestseller zu Reiki. Ein Schritt hinein in eine neue Ära, in der man Reiki auch lesen konnte. Und daher ist dieses Buch ein Meilenstein und tief in den Herzen vieler Reikimenschen verankert. Und auch, wenn es mich nicht direkt anspricht, ist es eine Sache, die Lehrer zu ehren und dieses Buch noch einmal hervorzuholen.

 

Ein anderes Werk von Baginski und Sharamon dagegen nutze ich regelmäßig: Die Chakra-Meditationen. Das ist neben dem Reiki Elixir meine Lieblings-CD und ich fühle mich nach dieser Meditation gestärkt und gereinigt.