Spätsommermücken
avatar

Ich bin allergisch gegen Mücken. Und ich wohne in Schleswig-Holstein an einem See. Juchee!!? Die Stiche werden bei mir richtig übel und ich musste früher mehrmals pro Sommer Antibiotika und Cortison nehmen. Nun bin ich zwar froh, dass ich in Zeiten lebe, da es diese Medikamente gibt. Aber nur so in Notfallreserve ist mir das doch lieber als auf Mückenstiche…

Eines Tages vor ein paar Sommern schon entwickelte sich wieder so ein Stichmonster – und mein Arzt war auf einer Fortbildung. Wieder einer Vertretung erklären müssen, dass ich wirklich allergisch gegen Mückenstiche bin und dass Antihistaminika nicht helfen (zumal ich auch die nicht wirklich mag)? Nur um dann zwei Tage später zu hören „Oh, Sie sind ja wirklich allergisch!“ :roll:
Also habe ich damals eher verzweifelt als hoffnungsvoll nachgelesen, welche Steine helfen könnten. Am meisten sprach mich Prasemquarz an, den ich natürlich nicht hatte. Also per Internet bestellt und bis zur Lieferung Amethyst genommen. Als die Prasems endlich kamen, hatte sich der Stich voll entwickelt und zum erstem Mal seit Jahren ohne Medikamente wieder zurückgebildet. Das war nicht witzig gewesen, denn die Dinger jucken wie sonstwas, aber weg ist weg.
Der nächste Stich mit Prasem dann entwickelte sich gar nicht erst. Und wenn an der Steinheilkunde nix dran ist außer Placebo, ist mir das auch egal. Prasemquarz hilft gegen Insektenstiche!

Ich habe seither nie wieder zum Arzt müssen nach einem Mückenstich. Außer nach meiner Australienreise, auf die Prasems mitzunehmen ich vergessen hatte. Und in Australien kennt man diesen Stein nicht. Also landete ich dann in einer Hautklinik…

Wenn Prasemquarz sogar allergische Reaktionen verhindert, dann hilft er Leuten ohne Allergie erst recht:

  • Einen kleinen, flachen Stein mit Heftpflaster direkt auf den Stich kleben. Klappt wunderbar. Sähe im Gesicht aber sicher doof aus.
  • Prasemrohsteine in die Wasserkaraffe geben. Besonders, wenn man mehr Stiche als Prasems hat.
  • Es schadet auch nicht, wenn man einen Prasemquarz um den Hals trägt.
  • Ich habe ein Steinelixir entwickelt, dass ich „Mistviecher“ genannt habe. Es enthält Prasemquarz und Amethyst und wird aufgesprüht.

Ich empfinde die dunklen Prasemquarze als kräftiger als die hellen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.