Crystal Grids, Kristallgitter und Steinmandalas
avatar

Ich möchte hier etwas vorstellen, für das es noch keinen festen deutschen Begriff gibt. Und ohne Namen ist es schwierig, darüber zu schreiben. Also zunächst die Begrifflichkeit klären. 😀

20130620_075321[1]

 

Crystal Grids stammen meines Wissens aus den USA. Übersetzt man das ins Deutsche, so kommt man bei Kristallgitter heraus. So geschehen zum Beispiel in der deutschen Übersetzung von Doreen Virtue. Das ist im Prinzip eine passende Übersetzung, die jedoch einen schwerwiegenden Schönheitsfehler hat:

 

NaCl-Ionengitter

 

Kristallgitter bedeutet eben auch die Struktur der Kristalle. Und das hat wenig mit der gewünschten Bedeutung zu tun.
Auf englisch heißt das übrigens crystal lattice und ist daher deutlich unterschieden.

 

Kristallgitter ist also ein unschöner Begriff, der mehrdeutig ist und den Anschein erweckt, naturwissenschaftliche Beschreibungen esoterisch verbrämen zu wollen. Alternativ bietet sich Steinmandala an. Diesen Begriff benutzen zum Beispiel Kühni/von Holst – und meinen aber nicht dasselbe, was Crystal Grid sagen will.

Bei Kühni/von Holst dient ein Steinmandala dazu

  • Geist zu bündeln
  • Gedanken zu beruhigen
  • Bewusstsein zu verändern
  • Energie in den Raum zu ziehen, zu organisieren und zu halten

Der Aspekt, Energie zu senden fehlt hier und wenngleich Crystal Grids auch sehr meditativ gelegt werden können, ist dies ein eher untergeordneter Aspekt.

Also habe ich mich mit ein wenig Bauchgrimmen entschlossen, die Dinger auch im Deutschen Crystal Grids zu nennen. Eindeutigkeit geht vor Schönheit.

Und ich bin gespannt, welcher Begriff sich in den kommenden Jahren dafür im Deutschen etablieren wird… 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren