Tag 3: Nutze dein Unbewusstes
avatar

Foto: creativedoxfoto

Foto: creativedoxfoto

Weihnachten ist nun vorbei. Hach, was waren wir herrlich faul!   Das Wetter hatte nicht unbedingt zu Aktivitäten eingeladen: zwar nicht kalt, aber fies feucht. Immerhin haben wir doch halbwegs trockene Spaziergänge am Strand machen können.
Nun wird es sicher wieder etwas trubeliger, aber ich habe sogar Lust darauf, mich in den Einkaufsrummel zu stürzen: Mir sind ein paar schön-verrückte Ideen für meine Dachterrasse gekommen, die ich im Frühjahr umsetzen will. Urban Gardening – ich komme!

Du hast nun zwei Tage lang die Hände an vorgegebenen Stellen aufgelegt. Heute nun lösen wir uns einen Schritt vom Schema und werden versuchen, uns vom Unbewussten leiten zu lassen. Unser Verstand orientiert sich gern an Vorgaben, an Schemata, an Regeln… Das ist gut so und erleichtert manches im Leben. Aber unser Unbewusstes weiß es manchmal besser. Daher sollten wir ab und an mal das Bewusste beiseite schieben und uns möglichst ganz dem Unbewussten anvertrauen.

Scanne die Positionen

Auch bei einer Selbstbehandlung können wir die Hände über die Positionen führen (lediglich die Hinterkopfposition im Liegen stellt eine kleine Herausforderung an deine Kreativität dar) und sie leiten lassen, welche Positionen jetzt dran sind. Das mögen dann nur zwei-drei sein, die dafür umso mehr Aufmerksamkeit bekommen.Wir verlassen hier also das Terrain der eigentlichen Ganzbehandlung. Ausprobieren!

Oder: Pendle die Positionen aus

Du kannst natürlich auch ein Pendel befragen. Lege vorher die Ja- und die Nein-Richtung fest und frage die einzelnen Positionen ab. Oder mache dir eine Pendelkarte aus einem Halbkreis, den du in so viele Segmente teilst, wie du Positionen nutzt.
Die Ergebnisse können interessant sein. Natürlich kann es dir aber auch wie mir gehen und du bekommst, Fehlermeldungen, z.B. bei der Pendelkarte ständig Kreisbewegungen um den Mittelpunkt herum. Dann ist wohl zumindest für diesen Tag Pendeln nicht die richtige Methode…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.