Narkose und Immunsuppressiva: Reiki geben?
avatar

Viele Menschen fühlen sich sehr unwohl bei dem Gedanken, Reiki für jemanden anzuwenden, der gerade in Narkose liegt. Da Reiki immer versuche, den Körper zu entgiften, wirkten die Mittel dann nicht optimal. Schreckgespenst ist natürlich, dass jemand noch während der OP aufwachen könne.

Ich lasse mich ja gern eines Besseren belehren, wenn mir jemand glaubhaft von tatsächlichen Begebenheiten berichtet. Bis dahin aber halte ich es für eine Legende, beruhend auf meinen Erfahrungen „im Kleinen“:

  • Wenn ich denn mal eine Schmerztablette nehme, lässt deren Wirkung nicht schneller nach, wenn ich Reiki bekomme.
  • Bei Zahnbehandlungen liegen meine Hände immer auf dem Solarplexus und ich lasse fließen. Und ich brauche keinesfalls mehr Betäubungsmittel, sondern eine erheblich geringere als die gewöhnliche Dosis.

Ausgehend von diesen Erfahrungen neige ich dazu, anzunehmen, dass es sich bei Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken (wichtig beispielsweise nach Organtransplantationen oder bei Autoimmunkrankheiten) ähnlich verhält. Hat jemand schon tatsächlich Erfahrungen damit gemacht?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren