Raumreinigung
avatar

Foto: Arvind Balaraman

Ich werde die nächsten Wochen in einem eher unpersönlichen Raum leben. Ganz so schlimm wie auf dem Foto ist er zum Glück nicht. Als ich ankam, war ich aber doch etwas vor den Kopf gestoßen. Sehr – sagen wir mal: übersichtlich. Und aus dem anliegenden Bad strömte ein miefiger Geruch, der sich auch durch Lüften nicht besserte. Nee, der erste Eindruck war nicht gut.

Nachdem ich meine Sachen ausgepackt hatte, sah es schon etwas lebendiger aus. Da hing eine Jacke, da lag mein Amethyst, dort die Wolldecke… Davon aber geht natürlich der Mief nicht weg.

Als es dann abends ans Schlafen ging, bekam ich Probleme. Das ging so nicht. Und es zeigte sich mal wieder, wie effektiv die kleinen Reikimethoden des Alltags sind: Ich führte eine Raumreinigung durch und lüftete erneut. Geschlafen habe ich dann wunderbar und gerade fiel mir auf, dass es auch nicht mehr stinkt.

Warum war mir das eigentlich nicht sofort eingefallen?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren