Von Menschen geschaffene Kraftorte
avatar

Hünengrab in Reinfeld/Holst. - Foto: Kapersky

Viele der Orte, die wir als kraftvoll wahrnehmen, sind von Menschen geschaffen worden. Man kann meist nicht mehr unterscheiden, ob sie nun etwas Besonderes auf einem Ort mit einer besonderen Energie gebaut haben oder ob der Ort erst durch die Tätigkeit der Menschen zu etwas Besonderem wurde.

Man betritt ein Gebäude und sofort schlägt die Stimmung um – das ist dir bestimmt doch auch schon widerfahren. Eben noch war man albern und lebhaft und nun hat einem die Kirche gefangen genommen und erfüllt mit Ehrfurcht. (Beispiel: Die Petrikirche in Bosau). Oder: Frohgemut betrittst du ein Gebäude und hast plötzlich nur noch den Gedanken: „Raus hier!“ (Das geht mir beim Fahrstuhl im Cinestar-Kino in Lübeck so. Ich benutze die Treppe!)

Orte, die über lange Zeit mit Ehrfurcht gefüttert werden (Gräber, Kirchen, Denkmale…) entwickeln daraus gänzlich andere Energien, als solche, die Angst oder Schmerz erfahren (Thingstätten, Hinrichtungsstätten, Schlachtfelder, Krankenhäuser…).
Gerichtssäle oder Thingstätten sind vielleicht zuweilen sogar bewusst so angelegt worden, dass sie Angst auslösen. Wer dorthin zitiert wurde, sollte schon vor der Verhandlung Muffensausen haben und den nötigen Respekt aufbringen. Die Thingstätte auf dem Edeberg in Plön empfinde ich als ausgesprochen unangenehm.

  1. Kraftorte
  2. Von Menschen geschaffene Kraftorte
  3. Natürliche Kraftorte
  4. Reiki*Lichtspiel: Vortexes spüren
  5. Von Dingen geschaffene Kraftorte
  6. Kraftorte von negativer Energie reinigen?
  7. Was haben Kraftorte mit Reiki zu tun?
  8. Reiki*Lichtspiel: Zuhause einen Kraftort schaffen
  9. Buchtipp

Kommentare

Von Menschen geschaffene Kraftorte — 4 Kommentare

  1. Pingback: Kraftorte | Steinkraut

  2. Pingback: Von Dingen geschaffene Kraftorte | Steinkraut

  3. Pingback: Vortexes erspüren | Steinkraut

  4. Pingback: Zu hause einen Kraftort schaffen | Steinkraut