Ein Reiki-Tagebuch anfangen
avatar

Foto: Keattikorn

Der richtige Zeitpunkt, ein Reiki-Tagebuch anzufangen ist heute. Jetzt und hier kannst du loslegen. Vielleicht willst du noch ein neues Tagebuch besorgen oder eine Software installieren – dann tu es. Heute.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. (Herman Hesse)

Es hat einen besonderen Charme ein Tagebuch zu einem Anfang, einem Neubeginn zu eröffnen. Wenn du also dein Tagebuch am Abend deiner ersten Einweihung in Reiki anfängst, hast du damit einen solchen zauberhaften Augenblick erwischt. Es wird sich sicher gut anfühlen.
Wenn nun aber deine Einweihungen schon lange her sind, ist trotzdem heute der richtige Tag, mit dem Tagebuch anzufangen. Warte nicht zu lange, bis dir ein weiterer besonderer Moment über den Weg läuft, denn sie sind rar gesät und manchmal muss man lange auf sie warten.
Und es spricht nichts dagegen, ein Reikitagebuch schon anzufangen, ehe man das Seminar überhaupt besucht hat. Dann hättest du außerordentlich viel der Anfangsenergie dabei. 😉

Ich schlage vor, dich mit deinem Tagebuch zu verbinden, indem du ihm vor dem ersten Eintrag Reiki gibst. Auf diese Weise stimmst du dich darauf ein, in Zukunft wichtige Gedanken und Gefühle mit deinem Tagebuch zu teilen. Ein bisschen ist es so, dass du es für die kommende spirituelle Arbeit weihst. Es ist eben kein Haushaltsbuch, das da vor dir liegt.

Dieses Tagebuch handelt von dir und Reiki. (Diesen simplen, doch schönen Gedanken habe ich geklaut von Phylameana lila Désy.) Daher ist es vielleicht eine gute Idee, mit dir anzufangen. Mit einem Foto, einem Steckbrief, einer Kurzbiografie… Auf diese Weise wird das Tagebuch gleich zu Beginn unverwechselbar deines.
Dann kommt Reiki – Welche Gründe hattest du, dich einweihen zu lassen? Was hat dich angezogen? Welche unausgesprochenen Hoffnungen stecken dahinter? Die Antworten zu solchen Fragen sind ein grundlegender Bestandteil der Anfangsenergie, auf die du vielleicht später gern zurückkommen würdest.
Etwas anderes, das du mit großer Sicherheit irgendwann nachlesen möchtest, ist die Beschreibung deiner Einweihung oder des ganzen Seminars. Diesen Punkt solltest du nicht auslassen.

Ich wünsche dir viel Spaß und viele interessante Entdeckungen mit deinem Reiki-Tagebuch!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren