Miki Sakamoto: Die Kirschblütenreise
avatar

Ganz frisch aus der Druckpresse – Miki Sakamoto: Die Kirschblütenreise oder wie meine Großmutter Nao den Wandel der Zeit erlebte. Dies ist ein vollkommen reikifreies Buch, aber es spielt im frühen 20. Jahrhundert und daher zu der Zeit, in der Mikao Usui das Reikisystem entwickelte. Ich fand das Buch wegen der Einblicke in die japanische Gesellschaft und Geschichte spannend.

Die Autorin lebt seit 30 Jahren in Deutschland und hat das Buch auf deutsch geschrieben. Für Menschen, die teilweise Schwierigkeiten haben, sich in asiatischen Gedankengängen und Bilderwelten zurecht zu finden, bietet es sich daher besonders an. Es wird die Lebensgeschichte ihrer Großmutter erzählt, die 1895 in Tokio geboren wurde. Die Umbrüche, die die Öffnung Japans für eine Samuraifamilie mit sich führten, werden durch die biografische Erzählung fassbar und anschaulich.

Leider wirken die Dialoge teilweise ein wenig hölzern, aber insgesamt hat das meinem Lesevergnügen keinen Abbruch getan.

Außerdem: Gerade heute blühen die Kirschbäume so schön.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.