Welche Farbe hat Reiki?
avatar

Manche Menschen können Reiki sehen. Probier doch mal aus, ob du dazu gehörst!

Setz dich irgendwo hin, wo es nicht allzu hell ist. Vor einem möglichst dunklen Hintergrund hältst du jetzt deine Hände so, dass die Handflächen zueinander zeigen. Lass Reiki fließen.
Und? Klappt es?

Falls nicht, kannst du Reiki gezielt aus den Fingerspitzen fließen lassen, sodass ein Lichtbogen zwischen ihnen entsteht. Klappt das?

Falls immer noch nicht: Du kannst kein Reiki sehen. Vielleicht käme es mit der Zeit und mit viel Übung. Vielleicht auch nicht — und das ist genauso gut. Du musst Reiki nicht sehen können, um Reikikanal zu sein.

Übrigens gibt es Leute, die aus der Farbe des Reikistrahls auf dessen Qualität schließen. Und da muss ich zugeben, dass mein Reiki nur blau ist. Die höchste Schwingung hätte nämlich die Farbe Gold. Wieso — wenn man denn überhaupt von Qualitäten sprechen muss — ausgerechnet das physikalisch eher schmuddelige Gold besser sein soll als beispielsweise lauchgrün oder dunkelviolett, will sich mir nicht erschließen. Aber ich bin ja auch nur blau. 😉

Kommentare

Welche Farbe hat Reiki? — 1 Kommentar

  1. Pingback: Tag 7: Alle auf einen Streich! | Steinkraut